Aktuelle Informationen zu unseren Geschäften vor Ort und unseren Öffnungszeiten finden Sie hier
Lagerfähigkeit : 1-2 Jahre
Öko Kontroll-Nr.: DE-ÖKO-022
Weinart: Rosé
Cuvée: WE 94-26-37 (Lemberger & Dornfelder)
Herkunftsland: Deutschland
Region: Württemberg - Weinsberg
Qualitätsstufe: Qualitätswein
Jahrgang: 2021
Alkoholgehalt: 12,5 % vol.
Geschmack: trocken
Trinktemperatur: 10 ° C
Inhalt je Flasche in Liter: 0,75 l
Anschrift:
Staatsweingut Weinsberg
74189 Weinsberg


Die Zukunftsschmiede unter der Weibertreu. Das Staatsweingut in Weinsberg am Fuße der Burg Weibertreu wurde vor 151 Jahren als Weinbauschule gegründet. Ziel war und ist es, Winzer aus- und fortzubilden. Um die praktische Arbeit im Weinberg lehren zu können, braucht man eine Anbaufläche und einen Keller, um die Kellerarbeit zu erlernen. Seit 1911 ist dem Staatsweingut eine erfolgreiche Rebenzucht angegliedert. Hier wurden neue Rebsorten gezüchtet, wie zum Beispiel der Dornfelder. Mittlerweile ist das Weingut aus dem Schatten der Weinbauschule herausgetreten und auch stolzes Mitglied im VDP, dem Verband Deutscher Prädikatsweingüter. Die Bildungsanstalt und das Weingut verstehen sich als Think Tank, also als Denkfabrik in Sachen Weinbau. Mit ihren vielen Innovationen im Wein- und Obstbau sind sie mittlerweile auch weit über die Grenzen Deutschlands bekannt. In einem tollen Projekt wurden die Quintessenz-Weine Rosé und Rot entwickelt. Kern dieses Projekts ist die pilzwiderstandsfähige rote Rebsorte mit dem im Moment noch sperrigen Namen WE-94-26-37. Diese auch PIWI genannten Rebsorten besitzen Resistenzgene aus amerikanischen Vitis-Arten gegen die Pilzkrankheiten Peronospora und Oidium. Das bedeutet weniger Pflanzenschutz und damit weniger Fahrten in den Weinberg, so wird zusätzlich auch viel CO2 eingespart. Im Gegensatz zu manch anderen, geschmacklich nicht immer überzeugenden, pilzwiderständigen Rebsorten, gibt es in Sachen Qualität bei QUINTESSENZ keine Abstriche.
Weingut / Produzent
Anschrift:
Staatsweingut Weinsberg
74189 Weinsberg


Die Zukunftsschmiede unter der Weibertreu. Das Staatsweingut in Weinsberg am Fuße der Burg Weibertreu wurde vor 151 Jahren als Weinbauschule gegründet. Ziel war und ist es, Winzer aus- und fortzubilden. Um die praktische Arbeit im Weinberg lehren zu können, braucht man eine Anbaufläche und einen Keller, um die Kellerarbeit zu erlernen. Seit 1911 ist dem Staatsweingut eine erfolgreiche Rebenzucht angegliedert. Hier wurden neue Rebsorten gezüchtet, wie zum Beispiel der Dornfelder. Mittlerweile ist das Weingut aus dem Schatten der Weinbauschule herausgetreten und auch stolzes Mitglied im VDP, dem Verband Deutscher Prädikatsweingüter. Die Bildungsanstalt und das Weingut verstehen sich als Think Tank, also als Denkfabrik in Sachen Weinbau. Mit ihren vielen Innovationen im Wein- und Obstbau sind sie mittlerweile auch weit über die Grenzen Deutschlands bekannt. In einem tollen Projekt wurden die Quintessenz-Weine Rosé und Rot entwickelt. Kern dieses Projekts ist die pilzwiderstandsfähige rote Rebsorte mit dem im Moment noch sperrigen Namen WE-94-26-37. Diese auch PIWI genannten Rebsorten besitzen Resistenzgene aus amerikanischen Vitis-Arten gegen die Pilzkrankheiten Peronospora und Oidium. Das bedeutet weniger Pflanzenschutz und damit weniger Fahrten in den Weinberg, so wird zusätzlich auch viel CO2 eingespart. Im Gegensatz zu manch anderen, geschmacklich nicht immer überzeugenden, pilzwiderständigen Rebsorten, gibt es in Sachen Qualität bei QUINTESSENZ keine Abstriche.

Wir empfehlen alternativ